Teilnahme an der Kunstmesse 2020 in Schwäbisch Gmünd

 

Hallo

an alle interessierten Kunstfreunde ,Freunde und Bekannte,

die Kunstmesse in Schwäbisch Gmünd fällt wegen

der Corona-Virus-Pandemie leider aus.

Wer Interesse an den Bildern findet, kann sich gerne 

persönlich an mich wenden und die Arbeiten bei mir zuhause,

in dem schönen Dinkelsbühl ansehen.

Angelika Wolf

 

Kunstmesse Schwäbisch Gmünd

vom 27. - 29.März 2020

wo: Prediger Schwäbisch Gmünd

geöffnet:   Freitag von 19:00 - 22:00 Uhr

                   Samstag von 10:00 - 23:00 Uhr

                   Sonntag von 10:00 - 18:00 Uhr

 

Meine Arbeit ist eine Aneinanderreihung von lebendigem

und stillem Erleben und so entstehen

Bilder, die Hingabe selbst sind an die stille Betrachtung.”

 

 

 

Noch mehr und intensiver als bisher, habe ich meine Augen geschlossen, um innere Bilder wahrzunehmen und zuzulassen.

In unserem eigenen Körper finden mit jedem Atemzug unglaubliche Prozesse statt, dort gibt es keinen Raum der Stille, kein Ausruhen, dort ist es laut, wild, ungezähmt, geordnet, alles ist präzise aufeinander abgestimmt, es ist göttlich.

Unser innerster Raum ist voller Farben, Formen und Details. Jedes Organ, ob Herz, Lunge, Leber oder Nieren entsprechen in ihren Proportionen dem Goldenen Schnitt- Prinzip, d.h. einer magischen Anziehungskraft, die Energie in sich trägt. Unendlich viele kleine Teile (so klein, dass wir sie gar nicht sehen können), tragen in ihrem ganzen Zusammenspiel dazu bei, dass wir uns mit anderen Menschen verbinden können, aber auch dass wir einzigartig sind.

Mit dieser Kraft des ständigen sich Erneuerns und Wandelns formt sich unser Leben und damit gehen wir voller Formen und Farben hinaus in die Welt und erschaffen den Augenblick, der uns wirklich gehört.

Wir erschaffen mit all diesen feinen Verbindungen eine neue Welt, die im Innern laut und wild ist, im Außen aber auch ein Weg in die Stille, in die Besinnung sein kann.“

 

Angelika Wolf, Dinkelsbühl im November 2019

 

 


Ausstellung des Gmünder Kunstvereins im Prediger in Schwäbisch Gmünd

"Querschnitt 2019"

vom 13.Dezember bis 12.Januar 2010